Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite von www.vorarlberg.at
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Das Land Vorarlberg im Internet

Suche

Suchbereich

Verkehr - Verkehrsrecht

Führerscheine (Erteilung, Verlängerung, sachverständige Ärzte)

Erteilung der Lenkberechtigung

Vor der Erteilung (Wiedererteilung) einer Lenkberechtigung hat der Antragsteller der Behörde ein ärztliches Gutachten vorzulegen, dass er zum Lenken von Kraftfahrzeugen der beantragten Führerscheinklasse gesundheitlich geeignet ist. Das Gutachten darf zum Zeitpunkt der Entscheidung nicht älter als 18 Monate sein. Es ist von einem in der nachstehenden Liste eingetragenen sachverständigen Arzt zu erstellen. Eine örtliche Beschränkung besteht nicht, dh, der sachverständige Arzt kann frei gewählt werden. Der Arzt darf, ausgenommen im Vertretungsfall, keinen Führerscheinwerber untersuchen, den er in den letzten 5 Jahren regelmäßig betreut hat.

Sind zur Erstattung des ärztlichen Gutachtens allerdings besondere Befunde oder im Hinblick auf ein verkehrspsychologisch auffälliges Verhalten, eine Stellungnahme einer verkehrspsychologischen Untersuchungsstelle erforderlich, so ist das ärztliche Gutachten von einem Amtsarzt zu erstellen. In diesem Falle ist mit dem Amtsarzt jener Bezirkshauptmannschaft Kontakt aufzunehmen, in dessen Bezirk sich der Standort der ausbildenden Fahrschule befindet.

Wiedererteilung (Verlängerung) der Lenkberechtigung
Die Lenkberechtigung für die Führerscheinklassen C und D ist auf fünf Jahre befristet. Wird innerhalb dieser Frist das Bestehen der gesundheitlichen Eignung nachgewiesen, kann die Lenkberechtigung wieder verlängert werden. Hinsichtlich des Nachweises der gesundheitlichen Eignung wird auf die obigen Ausführungen verwiesen.

Ausnahme:
Die Besitzer einer Lenkerberechtigung für die Gruppe C (= Lenkberechtigung, die vor dem 01.11.1997 erteilt wurde) haben sich innerhalb von 36 Monaten nach Vollendung ihres 45. Lebensjahres einer solchen ärztlichen Untersuchung zu unterziehen. Nach Ablauf dieser Frist gilt eine derartige Lenkberechtigung für weitere fünf Jahre nur noch als Lenkberechtigung für die Unterklasse C1 (bis 7.500 kg höchst zulässige Gesamtmasse).

 

Antrag Bestellung zum sachverständigen Arzt

Antrag Wiederbestellung zum sachverständigen Arzt

  

Topnavigation

  1. Landesverwaltung
  2. Bezirkshauptmannschaften
  3. Gemeinden
  4. Tourismus

Fußzeile

  1. Hilfe
  2. Seitenindex
  3. Impressum
  4. English pages
© Land Vorarlberg
Seitenanfang