Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite von www.vorarlberg.at
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Das Land Vorarlberg im Internet

Suche

Suchbereich

Umwelt - Umwelt und Lebensmittel

Feinstaubbelastung in Vorarlberg

Die Belastung der Luft mit feinsten Staubpartikeln – in der Fachsprache PM10 genannt – ist heute neben der Luftbelastung mit Stickoxiden und Ozon der wesentlichste Problembereich der Luftreinhaltung. In Ballungsräumen und in verkehrsnahen Gebieten sind vor allem bei Inversionswetterlagen im Winterhalbjahr erhöhte Belastungen zu verzeichnen.

Grenzwerte
Das Immissionsschutzgesetz-Luft (IGL) sieht strenge Grenzwerte für die Feinstaubbelastung vor. Der Tagesmittelwert von 50 µg/m³ Feinstaub darf ab 2005 an höchstens 30 Tagen im Jahr überschritten werden. Der Grenzwert für das Jahresmittel liegt bei 40 µg/m³. Werden diese Grenzwerte überschritten, sind gemäß IGL Statuserhebungen und Maßnahmenpläne zur Verringerung der Belastung auszuarbeiten. 

Messwerte
Die Download-Tabelle „Feinstaubmessung 2016“ enthält sämtliche PM10-Messdaten der Stationen sowie die fortlaufende Zahl der Tage mit Grenzwertüberschreitungen. Diese Tabelle wird monatlich aktualisiert. Eine Zusammenstellung der Überschreitungen des Tagesgrenzwerts von 50 µg/m³ in den Jahren 2003 bis 2015 sind den entsprechenden Tabellen zu entnehmen.

Hintergrundinformationen
Hintergrundinformationen zum Thema Feinstaub sowie das landesweite Maßnahmenprogramm finden Sie in der Feinstaubbroschüre des Landes (siehe Download).

Infobox


Topnavigation

  1. Landesverwaltung
  2. Bezirkshauptmannschaften
  3. Gemeinden
  4. Tourismus

Fußzeile

  1. Hilfe
  2. Seitenindex
  3. Impressum
  4. English pages
© Land Vorarlberg
Seitenanfang