Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite von www.vorarlberg.at
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Das Land Vorarlberg im Internet

Suche

Suchbereich

Umwelt - Natur- und Umweltschutz

Naturschutzfonds

Der Naturschutzfonds als Sondervermögen des Landes weist für 2001 folgende Einnahmen und Ausgaben auf:
Vermögensstand zum 1.1.2001  -  ATS 19,874.293,39.

  

Die Tabelle zum Naturschutzfonds finden sie in der Fotoleiste links. Ein Klick auf das Bild vergrößert die Darstellung.
Das Land Vorarlberg bietet ein barrierefreies Internetsurfen an. Daher werden Tabellen nicht mehr im Text verwendet. 

   

   

Dem Vermögen des Naturschutzfonds werden zum 31.12.2001  
ATS 6.536.038,19 zugeführt.

 

Rücklage per 1.1.2002 – ATS 26.410.331,58

Im Berichtsjahr 2001 wurden größere Beträge aufgewändet:

  • im Naturschutzgebiet Rheindelta für die Betreuung des Naturschutzgebietes durch den Naturschutzverein Rheindelta,

 

  • für die Mitfinanzierung des Projekts „Wasserhaushalt im Naturschutzgebiet Rheindelta“, das 25-Jahr-Jubiläum des Naturschutzgebietes Rheindelta und die Außengestaltung des Rheindeltahauses

 

  • Weiterführung und Abschluß des Pilotprojektes „Naturschutz in den Gemeinden“;

 

  • für Aufträge an Dritte betreffend die Erarbeitung von Managementplänen für die Natura-2000-Gebiete Klostertaler Bergwälder und Fohramoos, die Umsetzung des  „Brachvogelmanagement“ im nördlichen Rheintal, diese Projekte liefen fast durchwegs bereits seit 2000 und wurden 2001 fertiggestellt oder laufen weiter,

 

  • Ornithologische Untersuchungen im Natura 2000-Gebiet Verwall, die Mediation Verwall wurde 2001 weitergeführt und wird sich noch über längere Zeit erstrecken.

 

  • für die Förderung der Vereinsarbeit der Landesgruppe Vorarlberg des Österreichischen Naturschutzbundes, des Alpenschutzvereins Vorarlberg und des Coleopterologischen Vereins, BirdLife Österreich, Landesgruppe Vorarlberg, ein Beitrag für die CIPRA-Jahrestagung in Feldkirch und das Gemeinde-Netzwerk „Allianz in den Alpen“;

 

  • für Entschädigungen für Nutzungseinschränkungen an Grundeigentümer in den Naturschutzgebieten Rheindelta (Rheinholz), Rohrach und Gadental sowie Biotoppflegeentschädigungen für die „Unter 2 ha-Betriebe“ als Ergänzung zum landwirtschaftlichen Förderungsprogramm ÖPUL;

 

  • für Beiträge für Nachbargemeinden von Bodenabbauanlagen

 

  • für die ÖPUL-Broschüre „Naturschutz und Landwirtschaft“

 

  • für die Broschüre „Natura 2000-Gebiete in Vorarlberg“

 

  • für die Erarbeitung des Vorarlberger Programms für LEADER

 

  • für die naturkundliche Grundlagenarbeit der Vorarlberger Naturschau, für den Naturschutzrat und den Naturschutzanwalt.

 

  • für den Praktikanten DI Thomas Rainer, der die Förderungsanträge des ÖPUL-Programmes bearbeitete;

 

Topnavigation

  1. Landesverwaltung
  2. Bezirkshauptmannschaften
  3. Gemeinden
  4. Tourismus

Fußzeile

  1. Hilfe
  2. Seitenindex
  3. Impressum
  4. English pages
© Land Vorarlberg
Seitenanfang