Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite von www.vorarlberg.at
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Das Land Vorarlberg im Internet

Suche

Suchbereich

Sport - Sport aktuelles

ÖOC-Präsident Stoss referierte über Erfolgsfaktoren im Spitzensport

Um zu künftigen Weltmeistern und Olympiasiegern zu kommen, braucht es talentierte und ehrgeizige Athletinnen und Athleten sowie ein optimal organisiertes und strukturiertes Umfeld. Wie komplex das Thema ist, erläuterte ÖOC-Präsident Karl Stoss am Dienstag, 11. April, im Landhaus in seinem Vortrag über Erfolgsfaktoren für den österreichischen Spitzensport. Landesrätin Bernadette Mennel entnahm den Ausführungen auch wertvolle Anregungen für die weitere Umsetzung der vor einem Jahr beschlossenen Vorarlberger Sportstrategie 2020. "Mit den darin definierten Kernzielen haben wir uns bereits auf einen guten und zukunftsweisenden Weg gemacht", sagte sie. Karl Stoss lobte die Spitzensportstrategie des Landes.

Die optimale Förderung von Athletinnen und Athleten und auch die Erwartungen an diese werden insbesondere vor und nach wichtigen sportlichen Großereignissen wie Europameisterschaften, Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen diskutiert. "Umso wichtiger ist es, die Athletenförderung auf die Erfolgsfaktoren auszurichten und optimale Rahmenbedingungen dafür auszuarbeiten, die es für künftige Weltmeister und Olympiasieger bedarf", sagte Landesrätin Mennel. Der Präsident des Österreichischen Olympischen Comités (ÖOC), Karl Stoss, lobte in seinem Vortrag Vorarlberg für die "klar definierte Spitzensportstrategie".

In seinem Vortrag analysierte Stoss die Schwachpunkte im österreichischen Sport. Österreich liege – vor allem bei den Sommersportarten – im Medaillenspiegel bei Olympischen Spielen regelmäßig hinter ähnlich großen Länder wie etwa der Schweiz oder den skandinavischen Ländern. Stoss plädierte vehement für schlankere, effizientere Strukturen im Spitzensport: "Wir müssen die Zuständigkeiten bündeln, eine schlankere Bürokratie schaffen, durchgängige Förderstrukturen entwicklen und eine Vision formulieren." Österreich nutze sein vorhandenes Potenzial nur in Ansätzen. Hier gelte es in Zukunft anzusetzen.

Klare Grundprinzipien in Vorarlberg

"In Vorarlberg haben wir mit unserer  Sportstrategie 2020 klare Grundprinzipien definiert.  Wir werden unseren Weg konsequent weiter gehen und versuchen, möglichst viele Synergien zu bündeln", so die Sportlandesrätin. Für die Entwicklung des Spitzensports werde man vom Nachwuchs bis zur Elite insbesondere das Olympiazentrum noch stärker positionieren und gleichzeitig den begonnenen Weg der Vernetzung mit den Olympiazentren anderer Bundesländer intensivieren.

Weitere Fotos gibt es hier.
 

Topnavigation

  1. Landesverwaltung
  2. Bezirkshauptmannschaften
  3. Gemeinden
  4. Tourismus

Fußzeile

  1. Hilfe
  2. Seitenindex
  3. Impressum
  4. English pages
© Land Vorarlberg
Seitenanfang