Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite von www.vorarlberg.at
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Das Land Vorarlberg im Internet

Suche

Suchbereich

Gesundheit - Gesundheitsrecht

Liste der Vorarlberger Krankenanstalten

1. Allgemeine öffentliche Krankenanstalten

 

Krankenanstalt

Bettenstand

Bemerkungen

Landeskrankenhaus Feldkirch

(Angeschlossen sind:)

553

(619)

Neubau 1967-72; Übernahme durch die Vorarlberger Krankenhaus-BetriebsgesmbH am 01.01.2001 (Bettenstand inkl. angeschlossener Abteilungen); ab 17.08.2015 619 Betten

Interne E (Onkologie)

32

die Interne E des LKH Feldkirch wurde nach der Schließung des Standortes Gaisbühel mit 01.12.2007 vorübergehend in das LKH Rankweil verlegt

Gesundheits- und Sozialzentrum Montafon, Abteilung Maria Rast (Nachsorgestation des Aö Landeskrankenhauses Feldkirch)

34

Übernahme durch das Land Vorarlberg und Anschluss an das LKH Feldkirch am 01.01.1994; 2004 Auflassung der Internen Abteilung Maria Rast und Neueröffnung der Nachsorgestation

Landeskrankenhaus Bregenz

275

Neubau 1970-74; früher KH der Landeshauptstadt Bregenz; Übernahme durch das Land am 01.01.1992; Übernahme durch die Vorarlberger Krankenhaus-BetriebsgesmbH am 01.01.2001; Übernahme der Unfallchirurgischen Abteilung Bregenz am 01.01.1992, bis April 2005 als dislozierte Einrichtung, dann Integration ins Hauptgebäude; dadurch Gesamtbettenreduktion auf 275 Betten; derzeit Umbau und Sanierung

Landeskrankenhaus Bludenz

145

Neubau 1979 - Herbst 1983 mit 105 Betten; Generalsanierung Altbau 1984-87 mit 102 Betten; früher KH der Stadt Bludenz; Übernahme durch die Vorarlberger Krankenhaus-BetriebsgesmbH am 01.01.2003; ab 27.09.2006 Bettenreduktion auf 169 Betten; derzeit Umbau und Sanierung (Teilobjekt I 2014 abgeschlossen); ab 21.09.2015 145 Betten

Krankenhaus der Stadt Dornbirn

293

Neubau 1977 - Dezember 1983; Bettenreduzierung lt Stufenplan ab 01.01.01 287, ab 01.01.02 281, ab 26.04.06 278; seit 2009 284; seit 2014 282; ab 24.07.2015 293

Gesamt 1.

1332

4 Krankenanstalten plus 2 dislozierte Abteilungen

 

2. Öffentliche Sonderkrankenanstalten

 

Krankenanstalt

Bettenstand

Bemerkungen

 

Landeskrankenhaus Hohenems

142

Neubau 1970-74; Adaptierung des alten Spitals 1987-89/90 (Altenkrankenhaus und Physiotherapie); früher KH der Stadt Hohenems; Übernahme durch die Vorarlberger Krankenhaus-BetriebsgesmbH am 01.01.2003; mit 01.01.2008 Umsetzung der Neukonzeption, die auch eine Umwandlung in eine Sonderkrankenanstalt (konservatives Zentrum und operative Tagesklinik) vorsah; Umbau und Sanierung 2013 abgeschlossen

Landeskrankenhaus Rankweil

386

Gründung durch Pfarrer Jochum 1858; 1868-72 Bau der Landesirrenanstalt; Generalsanierung 1. Teil 1968-72, 2. Teil 1975-79, 3. Teil 1988-91; im Juli 1993 Umbenennung von Landes-Nervenkrankenhaus Valduna in Landeskrankenhaus Rankweil; vom Gesamtbettenstand sind 23 Betten für Langzeitpflege  als "Pflegeabteilung in einer KA für Psychiatrie" vom Regionalen Strukturplan Gesundheit ausgenommen; Übernahme durch die Vorarlberger Krankenhaus-BetriebsgesmbH am 01.01.2001; seit 01.01.2014 368 Betten; ab 02.10.2015 386 Betten

 

Krankenhaus der Stiftung Maria Ebene, Frastanz

(Angeschlossen sind:)

50

(85)

seit Oktober 1976; Erweiterung 1988-90 von 43 auf 50 Betten; weitere Betten in Wohngemeinschaften angemietet im Oktober 1990

(Bettenstand inkl. angeschlossener Abteilungen)

 

Drogenstation Carina, Feldkirch

15

 

 

Kurzzeit-Therapiestation Lukasfeld, Meiningen

20

Betriebsaufnahme Feber 1995; ab 2012 14 Betten in der Therapiestation und 6 Betten in der Entzugsstation

 

Gesamt 2.

613

3 Krankenanstalten plus 2 dislozierte Einrichtungen

 

 

3. Private Sonderkrankenanstalten

 

Krankenanstalt

Bettenstand

Bemerkungen

 

Krankenhaus Sanatorium Mehrerau, Bregenz

Betrieb seit 01.03.2015 unterbrochen; Umwandlung in Hospizstation geplant

 

Unfallsanatorium Dr. Rhomberg, Lech

       11

 

(ab Dezember 2011 inklusive von zwei Tagesklinik-Betten)

 

Rehabilitationsklinik Montafon, Schruns

153

81 Betten orthopädische Rehabilitation, 51 kardiologische Rehabilitation, 21 neurologische Rehabilitation); Inbetriebnahme per 02.08.2010 mit 35 Betten; ab 01.09.2010 70 Betten; ab 01.10.2010 100 Betten; Vollbetrieb ab 01.01.2011

 

 

Gesamt 3.

164

3 Krankenanstalten

 

  

4. Sanatorien

 

Krankenanstalt

Bettenstand

Bemerkungen

Vital-Zentrum Felbermayer, Gaschurn

87

Umbau 1985 - Mai 1986

Sanatorium Dr. Christian Schenk, Schruns

8

Neubau 1993 bis Ende 1994

Gesamt 4.

95

2 Sanatorien

  

5. Zahnambulatorien

Zahnprophylaxe Vorarlberg, Bregenz

Dental Clinics Zahnart Susann Hurraß, Dornbirn

Zahnambulatorien der Vorarlberger Gebietskrankenkasse in Bregenz, Dornbirn und Feldkirch

Zahnambulatorium der Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau in Feldkirch

Institut Dr Huemer, Implantologie, Parodontologie und ästhetische Zahnmedizin, Wolfurt

Gesamt 5.: 7 Zahnambulatorien 

 

 

6. Selbstständige Ambulatorien

 

Selbstständige Ambulatorien (Anstaltsambulatorien) sind (auch) in allen größeren Krankenanstalten eingerichtet. Überregionale Aufgaben erfüllen die Ambulatorien an den Landeskrankenhäusern Feldkirch und Rankweil sowie im Krankenhaus der Stiftung Maria Ebene in Frastanz.

 

Ärztliches Ambulatorium des Sporthotels "Post", Bezau

MR Magnet Resonanz Institut, Bludenz

Dialysestation Bregenz GmbH, Bregenz

IVF Zentren Prof. Zech, Bregenz

Magnet-Resonanz-Institut Bregenz, Bregenz

SMO Bregenz - Zentrum für neurologische Rehabilitation, Bregenz

SMO Bludenz - Zentrum für neurologische Rehabilitation, Bürs

Ambulatorium im Kurhotel Rickatschwende, Dornbirn

MR Magnet Resonanz Institut GmbH & Co, Dornbirn

SMO Dornbirn - Zentrum für neurologische Rehabilitation, Dornbirn

Institut für gentechnische Untersuchungen Dr. Stangassinger, Dornbirn

Sportmedizinisches Institut Sportservice Vorarlberg, Dornbirn

Ambulatorium für Fetalmedizin, Priv. Doz. Dr. Matthias Scheier, Feldkirch(*)

Ambulatorium für Computertomographie und digitale bildgebende Verfahren, Feldkirch

MR Magnet Resonanz Institut, Feldkirch

Kurärztliches Ambulatorium im Kneippkurhaus Bad Nofels, Feldkirch

Reha-Sport-Institut, Philippi-GmbH, Feldkirch

SMO Feldkirch - Zentrum für neurologische Rehabilitation, Feldkirch

Wenn´s weh tut! 1450. Die telefonische Gesundheitsberatung, Feldkirch

Institut für Physiotherapie und Rehabilitation, Medisport, Frastanz

Kurärztliches Ambulatorium im Kneippbad "Rossbad", Krumbach

Physiosport Burgi Muxel, Ambulatorium für physikalische Therapie, Lech

Kurambulatorium Lingenau

Private Krankenanstalt Dr. Gruber und Lutz, Lustenau (Institut für physikalische Medizin)

Dialysestation Bürs GmbH, Nenzing

Kurärztliches Ambulatorium des Moorbades Reuthe

Gesamt 6.: 26 Ambulatorien 

*: Betrieb derzeit unterbrochen

 

7. Laboratorien

Medizinisches Zentrallaboratorium Ges.m.b.H. (Zentrallabor im Mehrzweckgebäude beim LKH Feldkirch)

Gesamt 7.: 1 Laboratorium

 

 

VORARLBERGER KRANKENHAUS-BETRIEBS-GES.M.B.H. FELDKIRCH

 

Die KHBG nahm ihre Tätigkeit am 1. September 1979 auf. In ihr Management sind die Landeskrankenhäuser Feldkirch (samt Interne E in Rankweil und Nachsorgestation Maria Rast in Schruns), Bludenz, Bregenz, Hohenems und Rankweil einbezogen.

 

Topnavigation

  1. Landesverwaltung
  2. Bezirkshauptmannschaften
  3. Gemeinden
  4. Tourismus

Fußzeile

  1. Hilfe
  2. Seitenindex
  3. Impressum
  4. English pages
© Land Vorarlberg
Seitenanfang