Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite von www.vorarlberg.at
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Das Land Vorarlberg im Internet

Suche

Suchbereich

Frauen und Gleichstellung

Interview

Flexibilität des Lernens – Lebenslang

Auf die Frage von IF-Redakteurin Doris Schulz: "Was steht für die Frau in den Sternen?" gibt Gerda Rogers, Österreichs meist befragte Astrologin, Ausblicke auf die weibliche Zukunft.
 
IF: Seit der Jahrtausendwende leben wir astrologisch gesehen im "Zeitalter des Wassermannes" und das wird gleichgesetzt mit dem "Zeitalter der Frauen". Was bedeutet das für die weibliche Zukunft?
Rogers: Zweitausend Jahre lang waren die Männer an der Macht, bestimmten die Politik und vor allem den Arbeitsbereich. Nun ändert sich diese Situation durch den Einfluss des Uranus, dem Zeichen des Wassermannes, denn er bringt uns große revolutionäre Änderungen in allen Bereichen. Die ältere Frauengeneration, zu der ich auch schon gehöre, hat erlebt, dass Frau nur etwas gilt, wenn sie einen Partner hat. Das wird sich ändern, denn die Frauen erleben einwandfrei mehr Eigenständigkeit, Unabhängigkeit und gehen ihren eigenen Weg. Das Wassermannzeitalter dauert wieder zweitausend Jahre und bringt die Trendwende innerhalb dieses Zeitraumes und nicht von heute auf morgen.
 
IF: Was bedeutet das in Bezug auf die Mehrfachaufgaben Frau – Beruf – Familie – Partnerschaft?
Rogers: Die Zukunft verlangt hohe Flexibilität und damit ein lebenslanges Lernen. Das kann vor allem für Frauen problematisch werden, die Familie, Beruf und Partnerschaft unter einen Hut bringen wollen. Sie werden sich in Zukunft noch stärker für entweder Familie oder Beruf entscheiden müssen. Diese Situation kann nur bewältigt werden, wenn die Frau nicht zu lange aus der Erwerbstätigkeit ausscheidet und sich zB bereits während der Karenzzeit schult und auf den neuesten Wissensstand bringt. Frauen müssen sich sehr präzise auf ihre Berufslaufbahn vorbereiten, sich immer wieder neu orientieren und eine ungeheure Flexibilität des Lernens beweisen.
 
IF: Was bedeutet das für die einzelne Frau aber auch für die Politik?
Rogers: Für die einzelne Frau bedeutet das, dass Mütter so bald als möglich mit der Förderung ihrer Töchter beginnen und darauf achten sollen, dass ihre Mädchen eine gute Ausbildung bekommen. Gewisse Berufe werden verschwinden, da die Technologisierung rapide voranschreitet, auch das ist typisch für den Uranus. Es werden nicht mehr besondere Genehmigungen und Zeugnisse ausschlaggebend, sondern Qualifikationen und Talente wichtig sein. Es kommen sehr gute Zeiten für kreative Geister, aber die müssen dem ständig steigenden Tempo auch standhalten können. Für die Politik bedeutet es, dass man sich auf eine weitere Auflösung des Familienverbandes einstellen muss. Immer mehr Singles und AlleinerzieherInnen werden eigene Wohnungen und die entsprechenden Rahmenbedingungen für die Kinderbetreuung brauchen. Auch die Bestimmungen für Berufserlaubnis und alle Berufsfelder müssen überdacht werden.

Topnavigation

  1. Landesverwaltung
  2. Bezirkshauptmannschaften
  3. Gemeinden
  4. Tourismus

Fußzeile

  1. Hilfe
  2. Seitenindex
  3. Impressum
  4. English pages
© Land Vorarlberg
Seitenanfang