Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite von www.vorarlberg.at
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Das Land Vorarlberg im Internet

Suche

Suchbereich

Bildung - Landesarchiv

Würbel Fritz, Nachlass

Fritz Würbel (geb. Puchenau-Pöstlingberg 28.05.1914, gest. Bludenz 30.09.2002), absolvierte die Handelsschule der Christlichen Schubrüder in Feldkirch, war ab 1930 Angestellter und 1946 bis 1948, 1957 bis 1981 Direktor der Sparkasse Bludenz, 1970 bis 1981 Obmannstellvertreter des Sparkassenlandesverbandes Tirol und Vorarlberg, 1945 bis 1956 Sequester für Deutsches Eigentum, 1939 bis 1945 Soldat der Deutschen Wehrmacht, ab 1945 in kommunalpolitischen Funktionen tätig, 1950 bis 1970 Stadtvertreter und 1955 bis 1970 Stadtrat der Stadt Bludenz (Österreichische Volkspartei).

1930 begann Fritz Würbel, seine Herkunftsfamilien Würbel (Vater) und Bickel (Mutter) zu erforschen, Dokumente zu sammeln und ein „Familienarchiv“ aufzubauen. 1984 veröffentlichte er im Eigenverlag Nachkommenlisten der aus Bartholomäberg stammenden Würbel und von Familien, die mit seiner Stammlinie verschwägert waren. 1991 folgte die Veröffentlichung der Nachkommenliste der aus Bludenz-Rungelin stammenden Bickel.

1946 heiratete Fritz Würbel Thusnelda Pfluger (1920 bis 2014). Damit begann Fritz Würbel auch die Herkunftsfamilien seiner Frau zu erforschen und zu dokumentieren, die Pfluger (Vater), die aus Solothurn stammten, vor allem aber die Rinderer (Mutter) und mit ihnen verwandte und verschwägerte Familien. 

Akten und Handschriften: 13 Schachteln

Topnavigation

  1. Landesverwaltung
  2. Bezirkshauptmannschaften
  3. Gemeinden
  4. Tourismus

Fußzeile

  1. Hilfe
  2. Seitenindex
  3. Impressum
  4. English pages
© Land Vorarlberg
Seitenanfang