Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite von www.vorarlberg.at
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Das Land Vorarlberg im Internet

Suche

Suchbereich

Bildung - Landesarchiv

Ilg Karl, Nachlass

Karl Ilg, (* 23. Dezember 1913 in Dornbirn; † 11. Juli 2000 in Innsbruck), österreichischer Volkskundler. Nach dem Besuch der Volksschule in Dornbirn und des Franziskanergymnasiums in Hall, begann er 1933 sein Studium der Geschichte und Geographie an der Universität Innsbruck, im selben Jahr trat er der K.Ö.H.V. Leopoldina Innsbruck bei. Er beendete sein Studium 1937 mit einer Dissertation über die Verwaltungsreformen in Vorarlberg unter Maria Theresia und Joseph II. Studienaufenthalte in Rom und München folgten. 1939 wurde er Assistent am Alemannischen Institut in Freiburg im Breisgau. 1947 habilitierte er bei Professor Hermann Wopfner mit seiner Arbeit über die Walser in Vorarlberg. 1949 übernahm er die Leitung des Instituts für Volkskunde an der Universität Innsbruck und wurde dort 1961 zum Ordinarius ernannt. 1958 initiierte er die Gründung des Österreichischen Fachverbandes für Volkskunde. 1964 und 1965 wirkte er als Dekan der philosophischen Fakultät der Universität Innsbruck. 1985 wurde er emeritiert.

Akten: 25 Schachteln

Fotokästen: 6 Stück

Topnavigation

  1. Landesverwaltung
  2. Bezirkshauptmannschaften
  3. Gemeinden
  4. Tourismus

Fußzeile

  1. Hilfe
  2. Seitenindex
  3. Impressum
  4. English pages
© Land Vorarlberg
Seitenanfang