Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite von www.vorarlberg.at
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Das Land Vorarlberg im Internet

Suche

Suchbereich

Sie sind hier:

Landtag · Archiv · Übersicht 2006 · Mai 2006

Archiv

28.05.2006 Landtag knüpft Kontakt in die Baltischen Staaten - Interessanter Raum für die Vorarlberger Wirtschaft

Seit 1. Mai 2004 sind die Baltischen Staaten Mitglied der Europäischen Union. Für den Vorarlberger Landtag Anlass, Lettland und Estland anhand einer viertägigen Exkursion genauer kennen zu lernen und politische Kontakte zu knüpfen. Der Landtag verfolgt damit konsequent sein Ziel, zur Zusammenarbeit auf europäischer Ebene wichtige Netzwerke zu schaffen.

Als kleine Staaten haben diese beiden Länder ähnliche Interessen wie Österreich. Für den Vorarlberger Landtag ist es daher von besonderem Interesse, eine Zusammenarbeit zu suchen, um auf europäischer Ebene gemeinsam agieren zu können“, so Landtagspräsident Gebhard Halder. Erfreut zeigte sich Halder, dass auch in diesen beiden Ländern das Subsidiaritätsprinzip zu einem immer wichtiger werdenden Thema wird: „Für uns war es in den politischen Gesprächen hoch interessant zu erfahren, dass auch in Lettland und Estland unsere Besorgnis darüber, dass die Europäische Union zu viele Kompetenzen an sich zieht, geteilt wird. Hier kann ein neues Netzwerk entstehen, um gemeinsam und damit verstärkt gegen die Aushöhlung der Eigenständigkeit der Mitgliedsstaaten und Regionen aufzutreten.“

Anzeichen für wirtschaftlichen Anschluss

Als gewichtiges Problem stellte sich den Exkursionsteilnehmern die in beiden Staaten schwach ausgebildete soziale Absicherung der Bevölkerung dar. Es sind jedoch klare Anzeichen für ein wirtschaftlich rasches Aufschließen an die EU zu erkennen. Davon konnten sich Vorarlbergs Abgeordnete unter anderem bei einem Besuch eines auf Biotechnologie spezialisierten Unternehmens in Riga überzeugen.

Für Vorarlbergs Wirtschaft bilden die rasant wachsenden baltischen Staaten einen äußerst interessanten Raum, da sie auch Sprungbrett für die Erschließung neuer Märkte in Osteuropa sind. Im Rahmen einer hervorragend besuchten Pressekonferenz in Riga stellte der Präsident des Tourismusverbandes, Walter Lingg, das Tourismusland Vorarlberg vor.

Die Republik Lettland liegt im Zentrum des Baltikums, grenzt im Süden an Litauen, im Südosten an Weißrussland, im Osten an Russland, im Norden an Estland und im Westen an die Ostsee. Lettland weist eine Fläche von 64.589 km2 auf. Das Land hat rund 2,3 Millionen Einwohner, wovon mit über 730.000 der größte Teil in der Hauptstadt Riga lebt.

Estland grenzt an Lettland, Russland sowie an die Ostsee. Über den Finnischen Meerbusen hinweg bestehen enge Beziehungen zu Finnland. Bei einer Fläche von 45.227 km2  zählt Lettland knapp 1,4 Millionen Einwohner. Rund 400.000 davon leben in der Hauptstadt Tallinn.

Topnavigation

  1. Termine/Tagesordnungen
  2. Recherche
  3. Parlamentarische Materialien

Fußzeile

  1. Hilfe
  2. Archiv
  3. Seitenindex
  4. Impressum
  5. English pages
© Land Vorarlberg
Seitenanfang