Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite von www.vorarlberg.at
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Das Land Vorarlberg im Internet

Suche

Suchbereich

Sie sind hier:

Landtag · Archiv · Übersicht 2006 · Jänner 2006

Archiv

24.01.2006 Landtagspräsident Gebhard Halder besuchte die Gemeinde Andelsbuch

Gewerbebetriebe bilden wirtschafltiches Rückgrat

Im Rahmen seiner Gemeindebesuche hielt Landtagspräsident Gebhard Halder am 24. Jänner 2006 im Gemeindeamt Andelsbuch eine öffentliche Sprechstunde ab.

Davor stattete er gemeinsam mit Bürgermeister Anton Wirth den Schülerinnen und Schülern der 3. und der 4. Klasse der Volksschule Andelsbuch einen Besuch ab.

Auch eine Besichtigung der Firma Elektro-Willi, dem größten Betrieb in Andelsbuch, sowie den Firmen Autohaus Scalet und Kunstschlosserei Simeoni im Gewerbegebiet Andelsbuch stand auf dem Programm. Landtagspräsident Halder betonte dabei, dass die Gewerbebetriebe unseres Landes das Rückgrat der Vorarlberger Unternehmenslandschaft bilden und damit wesentlichen Einfluss auf die Wirtschaftsstruktur haben. "Dies gilt vor allem für den Bregenzerwald, wo der unternehmerische Mittelstand besonders ausgeprägt ist“, so der Landtagspräsident.  „Diese Gewerbebetriebe“, so Halder weiter, „beleben den heimischen Arbeitsmarkt und sind Dank ihrer Flexibilität und Nähe zum Kunden die berühmte ‚Nasenlänge’ voraus. Sie sichern die wirtschaftliche Entwickung in der Gemeinde, haben damit Zukunftscharakter und tragen wesentlich zum Wohlstand der Bevölkerung bei.“

Die jüngste Statistik über die Arbeitgeberbetriebe und Beschäftigten in der gewerblichen Wirtschaft Vorarlbergs zeigt, dass sich der Bregenzerwald in den vergangenen Jahren am dynamischsten entwickelt hat. Die Zahl der Arbeitgeberbetriebe ist von 2004 auf 2005 um 13 % gewachsen, jene der Arbeitsplätze sogar um 21 %.

Auf eine erfolgreiche Entwicklung kann auch die Gemeinde Andelsbuch zurückblicken:
Bürgermeister Anton Wirth wies mit dem Neubau des Gemeindeamtes und Tourismusbüros, des Feuerwehr- und Vereinhauses sowie der Biomasseheizanlage auf die letzten größeren Projekte seiner Gemeinde hin. Landtagspräsident Halder verwies in diesem Zusammenhang auf die beachtliche Gemeindeförderung des Landes, die Bedarfszuweisungen und die spezielle Strukturförderung, die allein für diese drei Projekte die Summe von knapp 676.000 Euro ausmachte. Auch für die derzeit in Erneuerung befindliche Andelsbucher Sportanlage stellt das Land aus Mitteln der Sportförderung 318.000 Euro zur Verfügung.

Haben Sie Fragen dazu? Landtagspräsident Halder steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Telefon 0043/5574/511-30000 oder E-Mail: gebhard.halder@vorarlberg.at.

Topnavigation

  1. Termine/Tagesordnungen
  2. Recherche
  3. Parlamentarische Materialien

Fußzeile

  1. Hilfe
  2. Archiv
  3. Seitenindex
  4. Impressum
  5. English pages
© Land Vorarlberg
Seitenanfang